Naturnahe Gärten

Das Konzept des naturnahen Gartens verfolgen wir seit der Gründung unseres Betriebes im Jahr 1980.

Ansicht eines Gartens mit Blumen Es ist, um es in einem Satz auszudrücken, eine Gartengestaltung, die die Natur aktiv in unsere Gärten einbezieht. Nicht der sentimentale Hang zur Natur sondern der Wunsch nach Schaffung bzw. Erhaltung natürlicher Lebensräume ist die Grundlage dieses Konzepts. Dass dabei der menschliche Gartenbewohner die Natur direkt und unmittelbar erleben kann, ist der eigentliche Gewinn. Kinder können in naturnahen Gärten erste Erfahrungen mit Entstehen, Wachsen und Vergehen machen. Sie können Aufmerksamkeit für Insekten, Vögel und Kleintiere entwickeln, die in naturnahen Gärten sehr schnell Ihre Refugien beziehen werden.

Wie entwickelt man einen naturnahen Garten konkret?

Vogelhaus Zunächst gilt, dass ein Garten aus seiner Umgebung entstehen soll. Das heißt: die umgebende Landschaft wird den entstehenden Garten prägen. In einem Stadtgarten wird diese prägende Landschaft fehlen, trotzdem findet man auch in der Stadt natürliche Lebensräume, die sich auch im eignem Garten einrichten lassen (Mauern, Mauerwerksnischen, Hausbaum, Wasserbecken usw.). Bei der Auswahl der Baustoffe wird meist auf regionaltypische Materialien zurückgegriffen.

Für die Pflanzauswahl bieten sich überwiegend heimische bzw. eingebürgerte Pflanzen an. Dabei kommt es auf eine gute Durchmischung von Gehölzen und Stauden an. Zwiebelpflanzen und einjährige Pflanzen können ergänzend gepflanzt werden. Durch die Auswahl der Pflanzen befördert man auch die Entwicklung der Tierwelt im Garten. Blühende Sträucher und Stauden locken Insekten, diesen wiederum folgen Kleintiere und Vögel. Natürlich sollte man auch helfend eingreifen, indem man z.B. Nistkästen für Vögel oder Fledermäuse aufhängt oder Laubhaufen in geschützten Ecken anlegt.

Gartentiere

Ein naturnaher Garten bedeutet nicht, der Natur freien Lauf zu lassen und im Chaos zu enden. Vielmehr bedeutet es, durch die Planung eine wohlüberlegte Grundgestaltung zu erstellen. Danach wird sich der Garten durch gezielte Pflege entwickeln und so wie alles in der Natur durch Wandlung immer wieder neu entstehen.

 

Webdesign und Betreuung: Ingenieurbüro noesis• Darmstadt/Berlin